Einsatz 

 für 

 Straßentiere 

Gemeinsam für mehr Tierschutz in Urlaubsregionen

Unser neues Hotelkatzen-Projekt

Der Schutz von herrenlosen Hunden und Katzen ist eine der Hauptaufgaben des ETN. In ganz Europa führt der ETN Kastrationsaktionen durch und unterstützt bei der Versorgung der Tiere. Schon seit vielen Jahren engagiert sich der ETN in Urlaubsregionen und auch auf den Kanarischen Inseln, denn das Leid der Straßentiere ist immer noch groß.

Auf Gran Canaria kastriert der ETN in seinem Projekt mit Aycan im Durchschnitt 150 Streuner pro Monat und das bereits seit 2015. Denn nur durch systematische Kastrationen von Streunern kann ihre Vermehrung nachhaltig reduziert werden. Um noch mehr Katzen das Leid auf der Straße zu ersparen, startet der ETN ein zusätzliches neues Projekt.

Mit dem neuen Projekt setzt der ETN auf noch mehr Kooperation für den Tierschutz, denn gemeinsam erreicht man mehr. Dafür unterstützt der ETN Hotels, zunächst auf Gran Canaria, die sich für herrenlose Katzen auf ihren Grundstücken einsetzen. Die Hotels erhalten vom ETN Beratung zum Umgang mit den Streunern, die Tiere werden gefangen, kastriert, medizinisch versorgt und dann wieder an den Einfangplätzen ausgesetzt. Das Hotel verpflichtet sich im Gegenzug, die Tiere täglich zu füttern, medizinisch zu versorgen und Neuzugänge ebenfalls kastrieren zu lassen, sodass das Wohlergehen der Tiere langfristig gesichert ist. Dafür erhalten sie vom ETN die Auszeichnung „Tierfreundliches Hotel“.

Nicht nur für die Tiere ist das positiv, sondern auch für die Hotels entstehen viele Vorteile: die Anzahl der Tiere nimmt langfristig ab und ausreichend gefütterte Tiere suchen weder Restaurantbereiche auf, noch springen sie auf Tische oder ähnliches. Im Gegenteil werden die gut gepflegten Tiere als positiv von den Gästen angesehen. Eine Kooperation, die also ein Gewinn für Mensch und Tier ist.

Kriterien für die Auszeichnung als „tierfreundliches Hotel“:

  • Alle Tiere auf dem Hotelgelände sind kastriert, Neuzugänge werden zeitnah ebenfalls kastriertListen über den Bestand sind zu führen
  • Die Tiere werden täglich mit artgerechtem Futter versorgt, dafür wird eine oder mehrere Futterstellen eingerichtet
  • Die Futterstelle/n ist/sind sauber zu halten
  • Die Tiere werden medizinisch versorgt
  • Das Hotel informiert über die Kooperation z.B. durch die Auslage von Flyern, das Aufhängen von Schildern oder auf der Website des Hotels
  • Das Hotel lässt die Überprüfung der genannten Kriterien durch ETN-Mitarbeiter oder bevollmächtigte Tierschützer zu

 

 

Europäischer Tier- und Naturschutz e. V.
Todtenmann 8 · 53804 Much
Tel +49 (0)2245 6190-0
Fax +49 (0)2245 6190-11
info@etn-ev.de

Spenden Sie auf unser Bankkonto
bei der Kreissparkasse Köln
IBAN: DE22 3705 0299 0007 0070 06
BIC: COKSDE33XXX

Magazin RespekTIERE

Newsletter