Einsatz 

 für 

 Straßentiere 

Ein Anfang ist gemacht – Update zu unserem Katzenkastrationsprojekt

Im letzten Jahr starteten wir aus der Not heraus unsere Katzenkastrationsaktion im Umkreis von Hof Huppenhardt im Rhein-Sieg-Kreis, denn die Meldungen von verletzten oder kranken Streunern nahmen immer mehr zu. Wir begannen mit den Kastrationen und dann offenbarte sich erst das ganze Ausmaß: An einer Stelle wurden aus drei gesichteten Streunern zwölf, an anderer Stelle aus zehn über dreißig. Es wurden immer mehr Katzen, die unsere Hilfe brauchten. Die ausgewachsenen Katzen wurden kastriert und danach wieder an der Fangstelle rausgelassen. 

Erschreckend war die Anzahl an Kitten mit Katzenschnupfen und Augeninfekten, die zudem unterernährt waren. Viele dieser Kitten konnten aufgepäppelt und in ein gutes Zuhause vermittelt werden. Auf der Straße wäre ein Großteil von ihnen sicherlich elendig gestorben. Die übrigen Kitten hätte, wie ihren Eltern, ein Leben mit dem täglichen Kampf um Futter und Unterschlupf bevorgestanden. Nun freuen sie sich über ein Leben bei Menschen, die sich liebevoll um sie kümmern.

Insgesamt konnten wir – Dank ihrer Hilfe durch Spenden für die Kastrationen und Fallen – in nur fünf Monaten 80 Katzen kastrieren und ebenso vielen Kitten helfen. Doch so viele Katzen sind immer noch unkastriert und setzten das Leid der Streunerkatzen durch ihre Vermehrung weiter fort. Deshalb führen wir dieses Projekt auch in 2020 weiter, um so langfristig das Leid der Katzen in unserer Nachbarschaft zu beenden.

Bitte unterstützen Sie uns weiterhin dabei mit Ihrer Spende!

Wir sagen Danke im Namen der Tiere!


 

Europäischer Tier- und Naturschutz e. V.
Todtenmann 8 · 53804 Much
Tel +49 (0)2245 6190-0
Fax +49 (0)2245 6190-11
info@etn-ev.de

Spenden Sie auf unser Bankkonto
bei der Kreissparkasse Köln
IBAN: DE22 3705 0299 0007 0070 06
BIC: COKSDE33XXX

Magazin RespekTIERE

Newsletter