Einsatz 

 für 

 Straßentiere 

Hunderettung in Montenegro

Ende 2019  standen in Pljevlja, Montenegro 76 Hunde vor dem Verhungern. Völlig ohne Betreuung oder Dach über dem Kopf. Sie lebten auf einem verwilderten Grundstück im Freien.

Die junge Bebana Vanja wollte dem ein Ende setzen und den Tieren helfen. So nahm sie einige der Tiere auf und versorgte sie. Aber es wurden immer mehr und viele Menschen, die nicht mehr wussten, wohin mit ihren Hunden warfen sie über den Zaun. Weil es keine andere Wahl gab, sorgte sie weiter für alle, sammelte Spenden für Futter und lebte selbst sehr bescheiden.

Der Ort liegt weit in den Bergen, im Winter gibt viel Schnee und Kälte. Es sind Welpen, Rolli-Hunde und Hundekampfopfer dabei. Bebana Vanja kümmerte sich um alle und versuchte, ihnen ein schöneres Leben zu schenken. 2019 wurde sie schwanger und trotz allem Stress schaffte sie es, sich weiter um die Tiere zu kümmern und für sie zu sorgen. Doch dann gab es Komplikationen, und Bebana Vanja musste ins Krankenhaus.

Eine Gruppe von Tierschützern schaltete sich ein und nahmen sich vor, die Tiere aus dem fern ab gelegenen Heim auf bezahlte Pensionen aufzuteilen. Doch aufgrund der Lage des Heims und der finanziellen Möglichkeiten gestaltete sich alles sehr schwer.

Wir unterstützten die Tierschützer bei ihrem Vorhaben, sorgten für Futter und finanzielle Mittel, die den Transport und die Versorgung der Hunde erleichtern. Die Behörden der Gegend schienen sich nicht für die Tiere zu interessieren und so blieb nichts Anderes übrig, als alles selbst in die Hand zu nehmen.

So konnten mit unserer Hilfe alle 76 Hunde an einen neuen Platz in einer bezahlten Pension gebracht werden, wo sich um sie gekümmert wurde. Außerdem sorgten wir für genug Futter und einen reibungslosen Transport.

Damit wir weiterhin kleinen Organisationen oder Gruppen von Tierschützern helfen können, die nicht genügend finanzielle oder personelle Mittel haben, benötigen wir Ihre Spende. Wenn Sie uns unterstützen möchten, können Sie hier spenden.

               

 

Europäischer Tier- und Naturschutz e. V.
Todtenmann 8 · 53804 Much
Tel +49 (0)2245 6190-0
Fax +49 (0)2245 6190-11
info@etn-ev.de

Spenden Sie auf unser Bankkonto
bei der Kreissparkasse Köln
IBAN: DE22 3705 0299 0007 0070 06
BIC: COKSDE33XXX

Magazin RespekTIERE

Newsletter