Einsatz 

 für 

 Straßentiere 

La Palma

Wie in vielen Ländern Südeuropas ist auch auf der Kanareninsel La Palma das Leid vieler Tiere groß. Für die Katzen, Hunde und andere Vierbeiner gibt es jedoch eine Hoffnungsträgerin: Seit über 30 Jahren ist Antje Albrecht für in Not geratene Fellnasen im Einsatz. 2004 gründete sie den Tierschutzverein „Asociación para la Protección y Defensa de los Derechos de los Animales de Agrafía" A.P.D.D.A.G. und leitet seitdem die Auffangstation für herrenlose Tiere. Auf dem Gnadenhof der Deutschen leben aktuell rund 140 Tiere. Darunter sind Kleintiere, wie etwa 55 Hunde und 80 Katzen, aber auch einige Pferde und Schafe haben bei der Tierschützerin ein Zuhause gefunden. Seit 2021 unterstützt der ETN e.V. die Tierschützerin auf La Palma. Insbesondere nach dem Vulkanausbruch im Herbst 2021 ist jede Hilfe dringend notwendig.

Wenn Sie uns bei diesem Einsatz unterstützen möchten, dann spenden Sie mit dem Betreff "La Palma". 

 

Neue Quarantänestation
Seit der Gründung der Auffangstation vor über 15 Jahren, hat der unermüdliche Einsatz für Tiere in Not seine Spuren hinterlassen: Die Ausläufe mussten dringend erneuert werden und auch eine Quarantänestation wurde benötigt.
Mehr erfahren >

Europäischer Tier- und Naturschutz e. V.
Todtenmann 8 · 53804 Much
Tel +49 (0)2245 6190-0
Fax +49 (0)2245 6190-11
info@etn-ev.de

 

Magazin RespekTIERE