Einsatz 

 für 

 Straßentiere 

Kastrationsaktion auf Naxos

Für unsere Kastrationsaktion in Griechenland haben wir Kontakt mit „Naxos Animal Welfare Society“ (NAWS) aufgenommen. Sie betreuen schon seit längerem Streunerkatzen auf der Insel Naxos, der größten Insel der Kykladen. Durch Druck auf die Insel-Verwaltung haben die Tierschützer*innen bereits erreicht, dass die Kastration der Tiere der Inselbewohner von der Verwaltung finanziert wird. Um die Katzen der Straße müssen sie sich jedoch selbst kümmern. 

Betreut werden daher insgesamt 33 Futterstationen – versorgt von Freiwilligen - für über 500 Katzen, welche sich dort regelmäßig blicken lassen. Einige konnten auch bereits kastriert werden, doch für eine große und langanhaltende Aktion fehlten bisher die Mittel – damit dieser Einsatz nicht umsonst war kommen nun wir ins Spiel.

Geplant ist nun zunächst die restlichen Katzen Naxos‘ zu kastrieren und sich dann auf die Nachbarinseln auszuweiten auf denen genauso viel Leid herrscht. Zunächst kümmern wir uns also um die „Altbekannten“ an den Futterstellen, dann erweitern wir den Radius langsam, um das Leid der Tiere nachhaltig zu bekämpfen. 

Wenn Sie uns bei diesem Vorhaben unterstützen möchten, können Sie hier mit dem Betreff "Naxos" spenden. Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Über alle Neuigkeiten werden wir zukünftig auf dieser Seite informieren.

 

Europäischer Tier- und Naturschutz e. V.
Todtenmann 8 · 53804 Much
Tel +49 (0)2245 6190-0
Fax +49 (0)2245 6190-11
info@etn-ev.de

Spenden Sie auf unser Bankkonto
bei der Kreissparkasse Köln
IBAN: DE22 3705 0299 0007 0070 06
BIC: COKSDE33XXX

Magazin RespekTIERE

Newsletter