Einsatz 

 für Tiere 

 in Katastrophen­­gebieten 

Pfotenhilfe Naxos

Gemeinsam mehr erreichen, auch über Grenzen hinaus; dies praktiziert der Pfotenhilfe Naxos e.V. bereits seit mehreren Jahren und seit Herbst 2019 auch als eingetragener Verein. Vom Sitz in Deutschland aus unterstützt das Team die Vereine „Bella Rescue Cats“ und „Naxos Animal Welfare Society“ von der griechischen Insel Naxos bei ihrer Arbeit auf ebendieser.

Dort versorgen sie 30 Katzenkolonien mit Futter und Medizin, sowie 80 Hunde und Katzen in Auffangstationen. Zusammen mit „Fellengel in Not“ werden außerdem Tiere nach Deutschland vermittelt. Unter normalen Umständen gehören auch Kastrationsaktionen zur Arbeit der beiden Vereine, denn nur so kann die Flut an Straßentieren erfolgreich eingedämmt werden. Doch diese sind momentan, wie so vieles, pausiert. Auch der geplante Bau eines neuen, besseren Tierheims musste dank Covid-19 unterbrochen werden. Doch das sind nur die kleinsten Sorgen der Vereine, die täglich ihr Herzblut für die tierischen Notfälle auf der Insel geben und dabei auf Spenden angewiesen sind, denn eine staatliche Unterstützung erhalten sie nicht.

Ähnlich wie auf Gran Canaria spürt man in der Corona-Krise, wie wichtig Tourist*innen für die Straßentiere sind, denn nun bleiben sie weg und damit auch ein Teil der üblichen Spenden, sowie ein großer Anteil Futter für die Tiere selbst. Und das, während immer wieder aufs Neue Tiere ausgesetzt werden, da ihre Besitzer*innen ihre Arbeit verloren. Die ohnehin schlechte Situation des griechischen Tierschutzes verschärft sich dramatisch, die finanzielle Situation des Pfotenhilfe Naxos e.V. verschlimmert sich zunehmend. Viele Unterstützer und Spenden fallen gerade weg. Ausgangssperren behindern die (Mit-)Arbeit für die Straßentiere auf Naxos zusätzlich.

Besonders dramatisch ist die momentane Situation für die vielen Kitten und Welpen und niemand weiß, wie lange diese Situation noch anhält. Nur eins ist sicher: die Geld- und Futterreserven sind bald aufgebraucht. So erreichte uns schnell der Antrag des PN e.V. mit der Bitte um finanzielle Unterstützung, um den Tieren Naxos‘ und ihren ehrenamtlichen Helfer*innen wenigstens Futter für die nächsten zwei Monate zur Verfügung zu stellen.

Nach kurzer Zeit entschlossen wir uns, auch den Tierschützer*innen auf Naxos bzw. ihren Unterstützern aus Deutschland zu helfen und sagten die beantragten Mittel zu, während der Pfotenhilfe Naxos e.V. die medizinische Versorgung mit seinen spärlichen Mitteln sicherstellt. Dies entlastet die Tierschützer*innen auf der Insel selbst erheblich, während sie versuchen das Überleben der armen Fellnasen so gut wie möglich zu sichern.

Wir hoffen, dass bald wieder bessere Zeiten anbrechen und wünschen den Tieren und ihren Schützer*innen alles Gute!

 

Europäischer Tier- und Naturschutz e. V.
Todtenmann 8 · 53804 Much
Tel +49 (0)2245 6190-0
Fax +49 (0)2245 6190-11
info@etn-ev.de

Spenden Sie auf unser Bankkonto
bei der Kreissparkasse Köln
IBAN: DE22 3705 0299 0007 0070 06
BIC: COKSDE33XXX

Magazin RespekTIERE

Newsletter