Einsatz 

 für 

 Straßentiere 

Hilfe für das Tierheim Odysseas

Olga Sirkou ist Tierschützerin mit Herz und Seele. In Asprovalta, im Nordosten Griechenlands, versorgt und pflegt sie bereits seit einigen Jahren Not-Felle und hat sich ein kleines Tierheim aufgebaut. Seit 2020 unterstützen auch wir sie dabei. Sie versorgt nicht nur die Heimtiere, sondern füttert zusätzlich auch Streuner. Seit Beginn der Corona-Pandemie ist die Arbeit signifikant schwieriger geworden. Auch weiterhin hat Frau Sirkou noch Schwierigkeiten, die Versorgungen ihrer Schützlinge zu gewährleisten. 

Es gibt es weniger Touristen, die zur Fütterung der Straßentiere beitragen und Anwohner sind grundsätzlich zurückhaltender geworden. Viele begegnen den Straßentieren generell mit Verjagung oder Ignoranz, manchmal werden Tiere auch vergiftet. Diese Praktiken finden zurzeit zwar nicht statt, doch der einzige Grund dafür scheint das Engagement der Tierschützerin zu sein, welches von den Anwohnern zur Kenntnis genommen wird.

Die Straßentiere sind somit jedoch besonders auf Fütterung von Olga Sirkou angewiesen. Doch sie kann die Kosten für die benötigte Futtermenge nicht selbst aufbringen. Die finanzielle Not und bereits eingegangene Schulden sind immens. Hinzu kommt die Sorge vor einem nassen und kalten Winter. 

So beantragte sie Unterstützung beim ETN. 

Die Streuner in Griechenland befinden sich seit der Coronapandemie zweifellos in einer noch größeren Notlage als zuvor. So entschieden wir uns dazu, Frau Sirkou mit unserem Fonds zu unterschützen und hoffen, dass es nun vielleicht wieder Berg auf geht für die Tiere von Asprovalta.

 

Europäischer Tier- und Naturschutz e. V.
Todtenmann 8 · 53804 Much
Tel +49 (0)2245 6190-0
Fax +49 (0)2245 6190-11
info@etn-ev.de

 

Magazin RespekTIERE