Einsatz 

 für Tiere 

 in Katastrophen­­gebieten 

Állatokat Védjük Együtt Alapítvány

In Eger, einer etwa 56.000 Einwohner-großen Stadt in Ungarn, zeigt eine Gruppe unbeugsamer Tierschützer Tag für Tag vollen Einsatz für die Streuner der Stadt. Állatokat Védjük Együtt Alapítvány kümmert sich dabei nicht nur um die Tiere in ihrem Tierheim, welche sie schon – fürs erste – gerettet haben. Sie setzen sich auch für Aufklärungsarbeit ein und führen Kastrationen durch, nicht nur von Straßentieren, sondern auch jenen, die ein Zuhause haben.

Um die zurzeit 268 Hunde und Katzen in ihrem Tierheim kümmern sich die Tierschützer*innen mit besonders viel Liebe. Normalerweise werden sie mit günstigem Futter und Essensresten aus den umliegenden Restaurants, medizinisch versorgt, kastriert, gefüttert, gepflegt und auch in liebevolle Familien vermittelt. Doch durch die Corona-Krise ist vieles zum Stillstand gekommen, wie etwa die Vermittlung. Auch auf Essensreste müssen die Tiere nun verzichten – denn auch hier sind die Restaurants geschlossen.

Wenn es sehr schlecht läuft könnte sogar die gesamte Futterversorgung stoppen – denn falls die Tierschützer*innen in Quarantäne müssten wäre diese natürlich nicht mehr gewährleistet. Ein Horrorszenario. Doch um einen Notfall-Vorrat anzulegen fehlt dem Verein das Geld. Viel nehmen sie ja ohnehin nicht ein, nun fallen auch noch diese niedrigen Einkünfte weg.

Daher hat sich Állatokat Védjük Együtt Alapítvány auf die Suche nach Unterstützung begeben und ist auf unseren Corona-Fonds gestoßen. Schnell ging ihr Antrag auf Hilfe ein, in dem sie uns ihre Situation schilderten. Nach Beratung stand schließlich fest, dass unser Fonds auch in diesem Fall hilft. So konnte eine entsprechende Summe für Futter zur Verfügung gestellt werden, mit dem der Verein und vor allem die Tiere eine gute Weile über die Runden kommen werden. Wir wünschen ihnen alles Gute!

 

Um weiteren Projekten und Tieren zu helfen, sind auch wir auf Unterstützung angewiesen. Bitte helfen Sie uns durch Ihre Spende: https://www.etn-ev.de/unterstuetzen/

 

Europäischer Tier- und Naturschutz e. V.
Todtenmann 8 · 53804 Much
Tel +49 (0)2245 6190-0
Fax +49 (0)2245 6190-11
info@etn-ev.de

Spenden Sie auf unser Bankkonto
bei der Kreissparkasse Köln
IBAN: DE22 3705 0299 0007 0070 06
BIC: COKSDE33XXX

Magazin RespekTIERE

Newsletter