Einsatz 

 für Tiere 

 in Katastrophen­­gebieten 

Halsbänder für die Hunde von "Paws and Claws Rhodos"

Auf der griechischen Insel Rhodos befindet sich ein kleines Tierheim mit 55 Hunden. Es wid geleitet von den Tierschützern des Vereins Paws and Claws Rhodos, die ausgesetzte und herrenlose Hunde aufnehmen, versorgen und schließlich nach Möglichkeit nach Deutschland vermitteln. Dabei hilft der deutsche Verein Dreamdogs. So schenkt der Verein zahlreichen Hunden jedes Jahr ein schöneres Leben.

Doch die Corona-Pandemie sorgte dafür, dass die Hunde nicht mehr ins Ausland vermittelt werden kontnen, und als sei das nicht bereits genug, landeten im Zuge der Corona-Krise mehr Tiere auf der Straße. Sie wurden einfach von ihren ehemaligen Herrchen und Frauchen ausgesetzt. Wie auch bei fast allen anderen Tierschutzvereinen, insbesondere mit kleineren Projekten, blieben außerdem viele Spenden aus.

Das Futter für die Tiere und die Instandhaltung des Heims kann zwar noch gesichert werden, doch alle zusätzlichen Kosten setzen dem Verein stark zu. So zum Beispiel die Anschaffung von Halsbändern zur Parasiten- und Insektenabwehr. Diese sind auf Rhodos besonders wichtig, da bereits in den ersten warmen Tagen des Jahres Sandmücken die Krankheit Leishmaniose auf die Hunde übertragen können. Die Halsbänder schützen die Tiere drei Monate lang vor Insekten. Die 30 großen und 25 kleinen Hunde des Tierheims brauchten Hilfe und so fragte Paws and Claws bei uns an.

Wir hatten bereits einmal vorher die Halsbänder für die Tiere des Heims auf Rhodos finanziert und entschlossen uns deshalb, das dieses Jahr wieder zu tun. Wir übernahmen die Kosten für ale 55 Halsbänder und sorgten so für eine schönere und vor allem krankheitsfreiere Sommerzeit für die Hunde und deren Pfleger und Helfer des Heims.

Die Corona-Krise trifft Haustiere in vielen Gegenden genauso hart wie uns Menschen. Sie werden ausgesetzt oder abgegeben und müssen anschließend ein neues Zuhause bekommen. Doch den Vereinen fehlt es gerade in den letzten zwei Jahren durch weniger werdende Spenden an Geld.

Wenn Sie uns dabei unterstützen möchten, kleinen Vereinen durch die schweren Zeiten der Corona-Pandemie zu helfen, können Sie hier spenden. Denn auch wir sind auf Ihre Hilfe angewiesen, um Tieren in Deutschland oder international ein schöneres Leben zu bescheren.

 

Europäischer Tier- und Naturschutz e. V.
Todtenmann 8 · 53804 Much
Tel +49 (0)2245 6190-0
Fax +49 (0)2245 6190-11
info@etn-ev.de

 

Magazin RespekTIERE

 Zum Newsletter 
 anmelden