Einsatz 

 für Tiere 

 in Katastrophen­­gebieten 

Adozione Argo

Die Hoffnung auf ein neues, ein besseres Leben: diese bietet der Verein Adozione Argo Streunern und ausgesetzten Hunden in Süditalien, der sich 2013 gründete. In Cirò Marina, in der Region Calabrien, betreiben die Tierschützer*innen die Tierauffangstation „Oasi Argo“ und geben den leidenden Hunden ein neues Zuhause. Im Idealfall sollte dieses nur vorübergehend sein, denn der Verein vermittelt auch Tiere, um ihnen endlich die Liebe zuteilwerden zu lassen, die sie ggf. ihr ganzes Leben nicht erfuhren.

Damit dieses Schicksal weiteren Tieren erspart bleibt, bemüht sich der Verein zusätzlich um eine Sensibilisierung der Bevölkerung für den Tierschutz und das Lebewesen Hund und versucht nach Möglichkeit die Streuner zu kastrieren.

Da der Verein noch recht klein ist und sich ausschließlich durch Spenden finanziert, macht es ihnen die Pandemie besonders schwer. Insbesondere, da das Rifugio bereits 2018 unter einer Überschwemmung litt. Seitdem sind sie mit dem Wiederaufbau der Oasi Argo beschäftigt, nahmen Schulden auf und verloren viele Nerven.

Durch die Pandemie verschärfte sich nun die Situation, es müssen ca. 250 – 300 Hunde versorgt und behandelt werden und dafür steht immer weniger Geld und Unterstützung zur Verfügung.

In ihrer Not wandten sich auch die Tierschützer*innen des Adozione Argo an uns und den Corona-Hilfsfonds. Sie schilderten uns ihre Not und wir nahmen uns ihrem Antrag an. Wir beschlossen die Futterkosten für einen Monat zu decken und dem Verein so unter die Arme zu greifen.

 

Europäischer Tier- und Naturschutz e. V.
Todtenmann 8 · 53804 Much
Tel +49 (0)2245 6190-0
Fax +49 (0)2245 6190-11
info@etn-ev.de

Spenden Sie auf unser Bankkonto
bei der Kreissparkasse Köln
IBAN: DE22 3705 0299 0007 0070 06
BIC: COKSDE33XXX

Magazin RespekTIERE

Newsletter